Lerne das Vantik Team kennen! Diesmal mit Sarah.

October 29, 2020

Heute stellen wir euch Sarah Fliegner, Operations Manager bei Vantik, vor. Findet heraus was unser Office Hund mit ihrem Einzug in unsere Vantik Familie zu tun hat und was sie von der Vantikcard hält.

Sarah Fliegner

Wer bist du und was machst du bei Vantik?

Ich bin Sarah und bin Operations Manager bei Vantik. Das heißt, dass ich neben dem Office Management, der Buchhaltung und dem Personal vor allem viel Zeit für den Kundensupport nutze. 

Dabei versuche ich, unsere Kunden und unsere Mitarbeiter jeden Tag ein bisschen zufriedener zu machen - entweder indem ich bei Fragen und Problemen schnell Antworten finde oder durch kleine Teamevents die Stimmung aufhelle. Hilfe bekomme ich dabei von meinem Hund, der mit ins Büro darf und alles macht, außer ruhig in seiner Ecke zu liegen und zu schlafen.

Was sind deine größten Herausforderungen im Vantik-Alltag?

Ich stehe jeden Tag vor der Herausforderung nicht zu wissen, was passieren wird. Neben den alltäglichen Prozessen, hängt ein Großteil meiner Arbeitszeit davon ab, was unsere Kunden wünschen oder ob zukünftige Kunden Fragen zu Vantik haben. Ich versuche immer schnell und präzise zu antworten - dadurch springe ich sehr oft von einem Aufgabengebiet ins Andere. Ich muss also immer flexibel bleiben und darf dabei nichts durchrutschen lassen. Genau dieser Teil meiner Arbeit erfüllt mich besonders, da ich viele verschiedene Aspekte meiner Fähigkeiten nutzen kann.

Wie bist zu Vantik gekommen?

Ich bin sehr klassisch zu Vantik gekommen - über eine Stellenanzeige. Ich komme ursprünglich aus der Eventbranche und wollte etwas Neues ausprobieren, bei dem ich nicht komplett an standardisierte Prozesse gebunden bin und meine Stärken ausleben kann. Es war für mich sehr überraschend, dass ich als komplett branchenfremd zum ersten Kennenlernen eingeladen wurde. Ich glaube, mein Hund war am Ende mein Joker und hat die Sache für mich klar gemacht. 

Wie ist das Vantik Team so drauf und was gefällt dir besonders am Team?

Ich liebe unser Team und bin sehr glücklich, wie wir miteinander arbeiten und grundsätzlich miteinander umgehen. Obwohl wir alle sehr individuell sind und ganz unterschiedliche Kommunikations- und Arbeitstypen darstellen, haben wir uns sehr gut aneinander gewöhnt und gehen Herausforderungen gemeinsam an. Ich bin beruflich eher der harmonische Typ und freue mich, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen und auch außerhalb der Arbeitszeiten zusammensitzen können. Obwohl wir Corona bedingt noch stärker im Home Office arbeiten als zuvor, behalten wir unseren Teamzusammenhalt und den sozialen Austausch bei. Wenn ich morgens aufstehe, habe ich nie schlechte Laune auf dem Weg zur Arbeit - oder auf dem Weg zum Laptop - und das liegt einerseits an meinen großartigen Kollegen und andererseits an unseren wunderbaren Vantik Kunden. Ich lache sehr oft bei der Arbeit und bin dafür sehr dankbar.

Was war bisher das aufregendste was du bei Vantik erlebt hast?

Aufregung gibt es bei uns immer viel. Sei es der offizielle Launch im Februar 2019 oder das komplette Redesign unserer Vantik Marke. Was mir aber direkt wieder einfällt, als wäre es gestern gewesen, war unsere Sommerparty 2019: wir wollten eine Floßtour auf einem See bei Potsdam machen und hatten nach ein paar Stunden einen kaputten Motor. Ein Teammitglied wollte noch zum Flughafen, ein anderes musste zur Geburtstagsfeier seiner Freundin und ein Kollege hatte selbst an dem Tag Geburtstag und wollte noch zu Hause feiern. Nachdem wir erfolgreich an einen Strand getrieben sind, konnte sie mit nassen Füßen ein Taxi an den Waldrand bestellen - der Rest von uns hatte dann 4 Stunden länger Spaß auf dem Floß als geplant.

Was wünschst du dir für Vantiks Zukunft?

Für die Zukunft von Vantik wünsche ich mir, dass wir uns als bekannte Marke etablieren und dadurch mehr Menschen eine Lösung für ihr Problem bieten können. Ich wünsche mir, dass wir als Team wachsen, ohne uns dabei zu sehr in steife Prozesse und Abläufe zu zwingen und uns noch lange unsere Flexibilität und Frische beibehalten. Ich glaube, dass wir für viele Nutzer genau das bieten, was sie brauchen und freue mich darauf, zu sehen wohin unsere Reise geht. 

Warum findest du die Vantikcard so cool?

Mit der Vantikcard werden wir den Einstieg in das Thema Altersvorsorge für viele noch leichter machen. Was ist besser, als für das alltägliche Geld ausgeben noch mit Cashback belohnt zu werden? 

Ich sehe jetzt schon selbst, wie sich meine Vantik Ersparnisse entwickeln, obwohl ich nichts dazu beitrage, außer ab und zu etwas Geld einzuzahlen, was ich andernfalls auf ein Sparbuch gepackt hätte. Ich freue mich schon sehr darauf diese Erkenntnis mit noch mehr Menschen zu teilen und ihnen mit der Vantikcard zu zeigen, dass es nicht kompliziert sein muss etwas für die Altersvorsorge zurück zu legen. Der wichtigste Aspekt bei der Vantikcard ist für mich, dass ich sie mit meinem bestehenden Bankkonto verknüpfen kann. Ich hasse es, mehrere verschiedene Konten im Auge zu behalten und so bleibt alles unkompliziert und übersichtlich.

Danke für deine Zeit, Sarah!

Jetzt anmelden!


Zurück
Kadir Yilmaz
Kadir kümmert sich als Head of Marketing darum, dass Vantik für möglichst viele ein Begriff wird. Er möchte mit Vantik das Thema Altersvorsorge zur Alltagssache machen.

Lerne mehr über Altersvorsorge
in unserem Newsletter.

Sprich mit uns

Wir sind für dich erreichbar, um dir Fragen zu Vantik zu beantworten. Ganz unverbindlich und persönlich.

Anruf vereinbaren
Einfach anrufen
030-54909137
Oder eine Mail schreiben
hello@vantik.com