Warum der Steuervorteil bei Rürup eine Milchmädchenrechnung ist. - Vantik
vor einem Jahr

Warum der Steuervorteil bei Rürup eine Milchmädchenrechnung ist.

Viele Altersvorsorgeanbieter werben mit einem Steuervorteil für Freelancer. Die Wahrheit ist aber: Es gibt in Deutschland keinen wirklichen Steuervorteil für Altersvorsorge. Du zahlst immer Steuern. Bei manchen Produkten in der Ansparphase und bei machen Produkten erst in der Rentenphase. Der angebliche Steuervorteil ist also nur eine aufgeschobene Steuer. Das ist nur von Vorteil, wenn man im Alter ein deutlich geringeres Einkommen und daher einen niedrigeren Steuersatz hat. Das kann aber nicht dein Ziel sein, oder?

Bei der sogenannten Rürup oder Basis Rente zahlst du auf den Sparbetrag keine Steuern. Du sparst also aus deinem Bruttoeinkommen. Dafür musst du aber später deine Rente versteuern. Bei einem Fondssparplan, wie Vantik, zahlst du den Sparbetrag aus deinem Nettoeinkommen. Wenn du in Rente gehst, musst du dann nur noch die Erträge versteuern.

Wir haben das mal illustrativ am Beispiel einer 37-jährigen Freelancerin mit einem jährlichen Bruttoeinkommen von € 60.000 durchgerechnet. Dabei haben wir angenommen, dass sie jeden Monat € 100 aus ihrem Bruttoeinkommen für die Altersvorsorge beiseite legt und mit 67 Jahren in Rente geht. Dafür haben wir eine fondsgebundene Rürup Rente mit Vantik verglichen.

Das Ergebnis bestätigt, dass es keinen direkten Vorteil durch die nachgelagerte Besteuerung gibt. Wenn du beides in eine lebenslange Rente umwandelst (bei Rürup ist nur das möglich), kommen beide zu praktisch dem gleichen Ergebnis. In beiden Fällen bekommst du eine lebenslange monatliche Rente von ca. € 115 — egal wie alt du wirst. Das bedeutet, dass es rein rechnerisch keinen Vorteil gibt. Aber die beiden Wege haben andere Vor- und Nachteile:

Die Rürup Rente ist unkündbar, das heißt vor Rentenbeginn kommst du nicht an dein Geld. Dafür ist das Kapital in der Ansparphase vor Hartz IV und Pfändung sicher. Die Rürup Rente wird nur als lebenslange Rente ausgezahlt. Eine Auszahlung des Kapitals als Einmalbetrag ist nicht möglich. Außerdem ist bei einer fondsgebundenen Rürup Rente die Wertentwicklung nicht garantiert, was bedeutet, dass du im schlechtesten Fall, Geld verlieren kannst.

Bei Vantik kommst du auch vor Rentenbeginn an dein Geld bzw. kannst Zahlungen auch mal pausieren, ohne den Vertrag gleich ganz zu kündigen. Beim Rentenbeginn kannst du dich entscheiden, ob du dir das Kapital als Einmalbetrag bzw. als Auszahlplan über einen Zeitraum auszahlen lassen willst oder das Geld in eine lebenslange Rente umwandelst. Zudem sind durch den Vantik Sicherheitspuffer deine Beiträge auch bei einer ungünstigen Entwicklung abgesichert.

Zusammengefasst heißt das: Steuerlich macht es keinen Unterschied. Aber wenn du dein Geld vor allem vor Zugriff schützen willst, dann ist Rürup gut für dich. Und wenn dir Flexibilität und Sicherheit wichtig ist, dann ist Vantik eine bessere Option für dich.

Registriere dich jetzt innerhalb von 11 Minuten kostenfrei und unverbindlich. Und zwar hier.

Til Klein

Vantik Gründer